Die schönste Panorama-Wanderung um die Drei Zinnen mit Fotospots und Karte (ab Rifugio Auronzo über 3 Zinnen Hütte)

, , , , ,

Die Drei Zinnen sind das wohl meistfotografierte Wahrzeichen der Dolomiten. In dieser Foto-Panorama-Wanderung ab dem Rifugio Auronzo siehst du das Dreigestirn aus allen Perspektiven! Alle Infos zur Wanderung, Wanderkarte, Anreise und viele Fototipps findest du im Blog.

Die schönste Panorama-Wanderung umd ie Drein Zinnen (ab Rifugio Auronzo über 3 Zinnen Hütte) + Fotospots + Karte


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


Das Dreigestirn des schönsten Gebirges der Welt

Die Drei Zinnen sind das berühmte Wahrzeichen der Dolomiten. Die massiven Nordwände der drei einzigartig geformten Felsbänke sind das wohl begehrteste Fotomotiv im schönsten Gebirge der Welt.

Die Wanderung führt auf meist sehr einfachen Wegen einmal um die Drei Zinnen herum. Sie ist der Wanderklassiker im Naturpark Sextener Dolomiten. Wer es sportlicher mag (und die teure Auffahrt auf der Privatstraße zum Rifugio Auronzo meiden möchte), hat beeindruckende und lange Zustiege aus allen Himmelsrichtungen zur Auswahl.

Die bekannten Fotospots an den Drei Zinnen hast du alle schon gesehen? Dann lies weiter – hier und in unseren Büchern verraten wir dir auch unbekanntere Fotospots und geben dir viele hilfreiche Tipps, wie du selbst einzigartige Fotos machen kannst. Selbst auch bei Tageslicht und nur mit einem Smartphone. Auf deine Kreativät kommt es an. Hier an einem der vielen Kriegsstollen, die ein bekannte Fotolocation für klassische 3 Zinnen Bilder sind.

Wegbeschreibung Drein Zinnen Rundweg

Start der 3 Zinnen RUndwanderung ist am Rifugio Auronzo (hierhin gelangst du mit dem Auto, 30 Euro) oder Bus. Über die Lavaredo Hütte zum Fotospot am Paternsattel (Option: Klettersteig hier für Geübte) und weiter zur Drei Zinnen Hütte (ital. Rifugio Pian di Cengia) und über die Langalm zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderung startet direkt am Parkplatz des Rifugio Auronzo (2320m). Den breiten Schotterweg Nr. 101 nehmen – eine ehemalige Kriegsstraße von italienischen Soldaten zur Versorgung der Front erbaut – und die Südwände der Drei Zinnen bis zum Rifugio Lavaredo queren. Hier links über den Steig Nr. 101 zum Paternsattel (2454m).

Am Paternsattel weiter auf der Militärroute bis zur weithin sichtbaren Dreizinnenhütte (2405m) und den dahinter ruhenden, markanten Toblinger Knoten.

Vom Schutzhaus geht es zur Wegkreuzung zurück und weiter auf Steig Nr. 105/Dolomitenhöhenweg Nr. 4 nach rechts, der durch geröllübersäte Wiesen in Kehren hinunter zum Rienzboden führt. Hier links halten, den Wiesenboden in südlicher Richtung queren und dann einen kurzen, steilen Aufschwung zur Langalpe nehmen.

An der Langalm (2283m) und den drei reizvollen Zinnenseen (2245m) spiegeln sich malerisch die Nordwände der Drei Zinnen. Hinter den Seen Richtung Forcella del Col de Mezo (2324m) queren und schließlich in südöstlicher Richtung am Hang entlang abwärts zum Rifugio Auronzo.

Auch im Herbst bei geringer Schneelage lohnend. Foto: Drohnen-Workshopleiter Sebastian Lehrke. Wir bei Mountain Moments zeigen auch Einsteigern und Fortgeschrittenen die Foto-Basics der Manuellen Fotografie. Kommst du mit Verschlusszeit, ISO und Blendeneinstellungen nicht zurecht, helfen wir dir gerne. Ideal ist ein Tages-Fotokurs (Level 1) an einer Top-Fotolocation, Fortgeschrittene sollten besser mehrere Tage investieren.

Fototipps Drei Zinnen-Wanderung

Die beliebtesten Fotostandorte sind bei der Drei-Zinnen-Hütte direkt oder noch etwas weiter nördlich Richtung Toblinger Knoten (Torre di Toblin). Hier findet sich auch ein Schauplatz aus dem 1. Weltkrieg: ein in den Berg gesprengter Stollen, dessen Ausgang als Rahmen für ein typisches Drei-Zinnen-Bild dienen kann.

An den Zinnenseen bei der Langalm kann eine Spiegelaufnahme der Drei Zinnen bei Windstille lohnend sein. Dieser Spot ist hervorragend für eine Aufnahme bei Sonnenuntergang geeignet (Stirnlampe für den Rückweg nicht vergessen).

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang können fotografisch im Hochsommer attraktiv sein, hier bescheint das letzte Tageslicht die Berggipfel. Interessant sind dank der Nähe zum Parkplatz und der Abgeschiedenheit auch Nachtaufnahmen.

Klassisch ist auch der seitliche Blick vom Paternsattel – hier bist du besonders nah an dem Dreigestirn und brauchst ein Weitwinkelobjektiv. Dieser Fotospot ist am leichtesten erreichbar – du brauchst nur ca 45 Minuten ab dem Parkplatz beim Rifugio Auronzo.

Für alpin Erfahrene lohnt auch der Klettersteig auf den Paternsattel – hier gibt es ein seltener Geschossenes Panoramamotiv zu ergattern.

Tipp: Auf einer der Hütten übernachten und die relative Ruhe genießen und bequem Sonnenauf- und -untergang mitnehmen.

Die schönsten Fotospots und Wanderungen in den Alpen – diese Wandertour und 29 weitere aussergewöhnliche Regionen jetzt erleben. Dein Foto- und Wanderguide für die Alpen!

Lust auf mehr Wanderungen in den Bergen – und auf wunderschöne Fotos? Auf in die Natur! Erlebe die besten Wanderungen und Locations mit unserem neuen Buch: Mountain Moments – Die schönsten Fotospots und Wanderungen in den Alpen.

Hier haben wir die schönsten Orte und Fotogelegenheiten in den Bergen zusammengefasst. 30 Wanderungen mit 95 Fotospots sind so ausgewählt und beschrieben, dass auch du diese wunderbaren Landschaften selbst erleben kannst – inkl. GPS Tracks und Wanderkarte und allen weiteren Infos.

Das Buch kannst du dir hier näher anschauen verschenke es doch gleich noch an jemanden, mit dem du diese Orte besuchen und fotografieren gehen willst!

Natürlich findest du alle Infos dieser Wanderung zum Seebensee im Buch. Dazu bekommst du nach Anmeldung auch den GPS-Track und bist so auf der sicheren Seite.

Die berühmten Drei Zinnen, einer der bekanntesten Bergfotospot weltweit. Foto: S. Ende

Die berühmten Drei Zinnen, einer der bekanntesten Bergfotospot weltweit. Foto: C. Gottardi

Die berühmten Drei Zinnen aus einem der Kriegsstollen etwas oberhalb der Dreizinnen-Hütte, einer der bekanntesten Bergfotospot weltweit. Foto: S. Migaj

Informationen Drei Zinnen Wanderung

Öffentliche Verkehrsmittel: Zug nach Toblach, Buslinie 445 zum Rifugio Auronzo. Alternativ: Zug nach Calalzo di Cadore, Buslinie 31 zum Rifugio Auronzo.

Anreise: Richtung Cortina d’Ampezzo – Misurina – Mautstraße hinauf zum Rifugio Auronzo. Großparkplatz unterhalb des Rifugio Auronzo (Maut: 30.- Euro je Pkw – Stand 2019).

Start/Ziel: Rifugio Auronzo (46.612304,12.296319)

Schwierigkeit: mittel

Entfernung: 9,4km

Dauer: 4h

Aufstieg/Abstieg: 370hm/370hm

Höchster/tiefster Punkt: 2451m/2169m

Einkehrmöglichkeit: Rifugio Auronzo, Dreizinnenhütte, Rifugio Lavaredo, Langealm

Weitere Tipps: Übernachtungen sind z. B. beim Rifugio Auronzo oder der Drei Zinnen Hütte möglich, Reservierung sinnvoll.

Unser Dolomiten-Fotoguide: 30 Panorama-Wanderungen mit den schönsten Fotospots entdecken

Dein Dolomiten Wander- und Fotoreiseführer! 30 Wanderungen und 90 Fotospots, 198 Seiten Inspiration und Information für Wanderer, Bergliebhaber und Fotografen.

Die Wanderung ist eine unserer Lieblingstouren und deshalb haben wir sie in unser Buch aufgenommen:

Wanderbuch: Dolomiten – Die 30 schönsten Wanderungen und Fotospots

Wenn du einen längeren Urlaub in den Dolomiten planst, oder öfter hier wandern gehst, solltest du dir unbedingt gleich unseren Wander- und Fotoguide Dolomiten anschauen. Hier haben wir dir die schönsten Fotolocations und Wanderungen der Region zusammengefasst.

In verschiedene Schwierigkeitsstufen aufgeteilt findest du hier sicher und einfach die schönsten Reiseziele und Wanderungen in Südtirol.

Neben GPS Tracks, Wanderkarten und allen Infos erhälst du viele inspirierende, grossformate Bilder von Profifotografen. So kannst auch du ganz einfach deine Erlebnisse in tollen Bildenr festhalten – und Profifotografen erhalten viele wertvolle Tipps der lokalen Bergprofofotografen.

Jetzt das wunderbare Mountain Moments Coffeetable-Buch Dolomiten-Fotoguide anschauen und direkt bestellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.