Aussichtsreiche Wanderung zu Antermoiasee und Antermoiahütte: Der Sentiero delle Scalette – entdecke diese wildromantische Tour in die Larséc-Gruppe. Durch einen steilen Felskamin hoch zur pittoresk gelegenen Antermoiahütte. Genieße das einmalige Dolomiten-Flair am fotogenen Antermoia und steige durch ein ursprünglich erhaltenes, enges Tal wieder bergab. Diese Wanderung ist für erfahrene Wanderer ein echter Leckerbissen. Alle Infos zur Tour mit Wanderkarte, Wegbeschreibung und Fototipps im Blog.

Abwechslungsreiche Wegführungen, wildromantische Schluchten, spröde Hochtäler und ein atemberaubend gelegener Bergsee. Die Larsécgruppe liegt etwas im Schatten des berühmten Rosengartenmassivs. Landschaftliche Schönheit und Ruhe abseits der touristischen Wege sind ein echtes Schmankerl dieser anspruchsvollen Runde. Diesen Geheimtipp verdient man sich dafür jedoch mit vielen Schweißperlen.


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


Sentiero delle Scalette – Wanderung zu Antermoiasee und Antermoiahütte

Sentiere delle Scalette, Antermoia, Lausa-Pass und Utia sind die wohlklingenden Highlights dieser wenig begangenen Rundtour. Die fotografische Vielfältigkeit stiehlt auf leisen Sohlen so manch bekannten Dolomitenwahrzeichen die Show.
Ist der Antermoia-Bergsee und die gleichnamige Hütte eingefleischten Wanderern und Bergfotografie-Fans noch ein Begriff, so wird es sodann um den einfachen Scalette-Klettersteig und das wildromantische Utia-Tal ruhig und idyllisch. Auf meist natürlichen Felstritten geht es nicht sonderlich schwierig, aber dennoch teils gesichert eine steile, tief eingeschnittene Felsrinne empor, ehe man am kargen Hochplateau herausgespuckt wird. Der Rückweg führt 1500 steile Tiefenmeter durch das saftige, enge und wildromantische Utia-Tal.

Der Antermoiasee wird von den Dolomit-Gesteinen flankiert wie in einem Amphitheater. Diese Rundwanderung durch die Larséc-Gruppe ist genauso wunderschön und abwechslungsreich wie anstrengend.

Wegbeschreibung Sentiero delle Scalette – Wanderung zu Antermoiasee und Antermoiahütte

Die Seilbahnen Vajolet 1+2 bergauf nehmen. Ab der Bergstation den einfachen Waldwanderweg Richtung Gardeccia-Hütte/Grassleiten-Pass nehmen. An der Gardeccia-Hütte wenige Meter bergab auf der Fahrstraße und gleich links auf den Weg Nr. 583 Sentiero delle Scalette. Ab hier ist die Wegführung bis zur Antermoia-Hütte einfach. Zunächst wird ein Latschenhang gequert, bevor es sich in die große Felsrinne hin aufsteilt. Die ersten seilversicherten Stellen weisen den Weg. Die Scharte steilt sich nun weiter auf rund 45° auf, die schwierigsten Stellen des einfachen Klettersteigs sind gut versichert.

In anregender Felskletterei geht es zum Scalette-Pass (2348m). Hinter der Passhöhe am Lago Secco vorbei und durch das Lausa-Tal bis zum Passo di Lausa (2700m). Über welliges und felsiges Gelände geht es teils steil hinunter zur Antermoia-Hütte (2497m). Von der Hütte leicht bergab den breiten Wanderweg nach Westen bis zum Dona-Pass nehmen.

Wanderkarte für den Sentiero delle Scalette – Die Wanderung zu Antermoiasee und Antermoiahütte startet in Pera di Fassa. Achtung: Der Aufstieg zum Scalette Pass ist nicht für unsichere Wander-Einsteiger geeignet. Du solltest mindestens trittischer sein. Erfahrene Wanderer brauchen kein Klettersteig-Set, fortgeschritte jedoch nehmen besser eines mit. Alternative:  Da die Vaiolet-Lifte meist nur bis Mitte September in Betrieb sind, empfiehlt es sich, die Runde ab der Campedie-Seilbahn (Pero di Fassa) zu starten (zurück fährt der Bus im Fassatal). Alternativ mit Hüttentaxi ab Vigo di Fassa bis zur Gardeccia-Hütte.

An einer Weggabelung nun rechts weiter steil bergab ins Dona-Tal (Nr. 580). An der ersten kleinen Hütte (Camerloi) rechts steil bergab entlang des unberührten Bergbachs Udai in das gleichnamige Tal. Steil und eng geht es viele hundert Höhenmeter stets entlang des Flusses bergab. An einer Forststraßenkreuzung schließlich rechts Richtung Muncion (Monzon)/Ronch (Nr. 579) halten.

In der kleinen Siedlung Ronch angekommen, an der Straßenkreuzung direkt bergab den unscheinbaren Wiesenweg nehmen. Dieser führt logisch und stets bergab bis nach Pera di Fassa. Hier der Tita Piaz-Straße nach rechts folgen, unter der Gondeltrasse durch und weiter bis zur Hauptstraße. Schließlich einige Meter zurück entlang der Hauptstraße und zum Ausgangspunkt.

Das schönste Gebirge der Welt erleben: Die 30 schönsten Fotospots und Wanderungen in den Dolomiten. Dieses Buch ist Wanderführer, Bildband und Fotokurs in einem. Wir präsentierten 30 lohnende Wanderungen zu den schönsten und eindrucksvollsten Fotospots in den Dolomiten.

Fototipps Sentiero delle Scalette – Wanderung zu Antermoiasee und Antermoiahütte

Die steile Felswand, in die der Sentiero di Scalette einschneidet, ist bereits bei der Wanderung ab der Gondel ein schönes Bild.

Wir empfehlen den Tiefblick von oben im Klettersteig mit Ultra-Weitwinkelobjektiv. Die Lausapass-Ausblicke in gleicher Höhe in die umrahmenden Felsmassive des Rosengartens mit Blicken zum Langkofel/Plattkofel/Sellastock und zur Marmolada sind Highlight dieser Tour. Das karge Hochplateau kann besonders mit Wolkenspielen künstlerisch belebt werden.

Mountain Moments zeigt dir, wo du die fotogenen Berge, Seen und besonderen Landschaftsformen findest und wie du dein Foto-Portfolio auf die nächste Stufe hebst.

uch die Antermoia-Hütte mit dem gleichnamigen See ist eine besondere Muse für Fotografen.

Die saftigen Almwiesen auf dem Rückweg ins Fassatal sind besonders dann, wenn man diese Runde vor den Mäharbeiten Mitte/Ende Juni geht, ein lebendiges Motiv.

Unser Meisterwerk in Buchform: Die 30 schönsten Fotospots und Wanderungen der Alpen. Dieses Buch ist Wanderführer, Bildband und Fotokurs in einem. Dieses Buch präsentiert 30 lohnende Wanderungen zu den besten und eindrucksvollsten Fotospots der Alpen. Auch hier findest du Seceda Wanderung beschrieben inklusive GPS Track!

sentiero delle scalette, larsec-gruppe, larsec, antermoia, andermoiasee, andermoia hütte,l ago di antermoia, rifugio antermoia, wanderung

Der Aufstieg über den Felskamin Sentiero delle Scalette. Für erfahrene Bergwanderer im Trockenen recht problemlos – alle anderen nehmen bitte ein Klettersteig-Set mit und sichern sich an den ausreichend vorhandenen Stahlseilen.

sentiero delle scalette, larsec-gruppe, larsec, antermoia, andermoiasee, andermoia hütte,l ago di antermoia, rifugio antermoia, wanderung

Die ausgetrockneten Hochebenen in der Larsec-Gruppe mögen wie eine Mondlandschaft wirken – und genau das ist ihr fotogrfaisches Potential.

sentiero delle scalette, larsec-gruppe, larsec, antermoia, andermoiasee, andermoia hütte,l ago di antermoia, rifugio antermoia, wanderung

Die Hochebenen in der Larsec-Gruppe wirken wie aus einer anderen Welt.

sentiero delle scalette, larsec-gruppe, larsec, antermoia, andermoiasee, andermoia hütte,l ago di antermoia, rifugio antermoia, wanderung

Die Antermoiahütte inmitten und umzingelt von Dolomit-Riesen wirkt wie ein kleiner, sicherer Hafen in der bedrohlichen Bergkulisse.

sentiero delle scalette, larsec-gruppe, larsec, antermoia, andermoiasee, andermoia hütte,l ago di antermoia, rifugio antermoia, wanderung

Informationen Sentiero delle Scalette – Wanderung zu Antermoiasee und Antermoiahütte

Anreise Öffentliche Verkehrsmittel: Mit Bus oder Zug bis Bozen. Mit Bus 180 (Haltestelle direkt vor dem Bahnhofseingang) Richtung Fassatal bis Pera di Fassa. Die Haltestelle befindet sich direkt an der Seilbahn.

Anreise Auto: Brennerautobahn bis Ausfahrt Bozen Nord, SS241 Richtung Welschnofen/Karerpass. Über Karerpass ins Fassatal, im Tal links Richtung Canazei, bis Pera di Fassa. Der Parkplatz befindet sich in Pera di Fassa direkt an der Vajolet-Seilbahn.

Schwierigkeit: mittel – schwer

Start/Ziel: Pera di Fassa – Vajolet-Lifte Bergstation (Koordinaten: geogr. 46.438792,11.663301)

Dauer/Entfernung: 8h, 18km

Aufstieg/Abstieg: 1050m/1540m

Höchster Punkt/Tiefster Punkt: 2701m/1320m

Besondere Gefahren: Steinschlag im Klettersteig, einfacher Klettersteig (Klettersteigset für Einsteiger und unsichere Via Ferrata-Geher empfohlen).

Verpflegung: Gardeccia-Hütte, Antermoia-Hütte

Weitere Tipps:

Unser Dolomiten-Fotoguide: 30 Panorama-Wanderungen mit den schönsten Fotospots entdecken

Dein Dolomiten Wander- und Fotoreiseführer! 30 Wanderungen und 90 Fotospots, 198 Seiten Inspiration und Information für Wanderer, Bergliebhaber und Fotografen.

Die Wanderung ist eine unserer Lieblingstouren und deshalb haben wir sie in unser Buch aufgenommen:

Wanderbuch: Dolomiten – Die 30 schönsten Wanderungen und Fotospots

Wenn du einen längeren Urlaub in den Dolomiten planst, oder öfter hier wandern gehst, solltest du dir unbedingt gleich unseren Wander- und Fotoguide Dolomiten anschauen. Hier haben wir dir die schönsten Fotolocations und Wanderungen der Region zusammengefasst.

In verschiedene Schwierigkeitsstufen aufgeteilt findest du hier sicher und einfach die schönsten Reiseziele und Wanderungen in Südtirol.

Neben GPS Tracks, Wanderkarten und allen Infos erhälst du viele inspirierende, grossformate Bilder von Profifotografen. So kannst auch du ganz einfach deine Erlebnisse in tollen Bildenr festhalten – und Profifotografen erhalten viele wertvolle Tipps der lokalen Bergprofofotografen.

Jetzt das wunderbare Mountain Moments Coffeetable-Buch Dolomiten-Fotoguide anschauen und direkt bestellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.