Wanderung zum Campanile di Val Montanaia: Beeindruckende Felsnadel in den Friulanische Dolomiten

, , , , ,

Wunderbar ruhige Wanderung zum Campanile di Val Montanaia: Die beeindruckende Felsnadel in den Friulanische Dolomiten besticht durch ihre Lage und ihre aussergewöhnliche Form. Alle Infos zu dieser sehenswerten Wandertour in unbekanntem Gebiet der Dolomiten findest du im Blog: Wanderkarte, Wegbeschreibung und natürlich die beliebten Mountain Moments Fototipps.

Gibt es noch echte Geheimtipps in den Dolomiten? Nicht ganz unbekannt, aber wenig frequentiert sind jedenfalls die Friulanischen Dolomiten.

Die Region östlich von Cortina d’Ampezzo ist touristisch kaum genutzt und daher nur echten Bergfans und Ortskennern ein Begriff. Dabei weist die Region ähnlich wunderschöne Felsformationen wie die bekannten Ecken der Südtiroler Dolomiten auf.

Massive Felswände, steile Nadeln und tief eingeschnittene Schutttäler sind charakteristisch für diese Region.


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


Wanderung zum Campanile di Val Montanaia: Beeindruckende Felsnadel in den Friulanische Dolomiten

Für Wanderer und Fotografen, die schwierige Wegfindungen und einsame Erlebnisse suchen, haben die Friulanischen Dolomiten viel Ruhe, Abenteuer und Natur zu bieten.

Das Wahrzeichen der Region ist die etwa 300 Meter hohe und einzigartige Felsnadel Campanile di Val Montanaia. Sie steht inmitten eines Bergkessels und umrundet von ebenso imposanten Dolomitengipfeln.

Obwohl die Wanderung zum Aussichtspunkt an der Felsnadel so imposant ist, ist sie (noch) ein absoluter Geheimtipp. 

Wegbeschreibung Wanderung zum Campanile di Val Montanaia

Vom Parkplatz der Pordenone-Hütte dem Wanderweg bis zur Hütte folgen. Von dort den leicht aufsteigenden Dolomiten Höhenweg 6 nehmen. Nach etwa 300 Meter an der markanten Kreuzung rechts halten und Richtung Campanile di Val Montanaia abbiegen. Der Steig steilt deutlich auf und verläuft durch gerölliges Gelände bis zur Campanile di Val Montanaia (2173m). Bereits unterhalb der Felsnadel lohnen sich bereits ein paar Aufnahmen. Danach weiter bergauf und auf den Rücken oberhalb der Nadel steigen. Hier befindet sich das Biwak und der markante Fotospot vor der Felsformation.

Danach je nach Lust dem Weg noch einige hundert Meter folgen und bei passender Gelegenheit umkehren. Tu dir etwas Gutes und genieße die Stille und Einsamkeit ausgiebig. Steige danach auf dem gleichen Weg ab.

Wanderkarte Campanile di Val Montaia.  Stgart der Tour ist an der Pordenone Hütte (Parkplatz) In der Regel sind nur wenige Wegmarkierungen vorhanden und zeitweise herrscht hohe Steinschlaggefahr. Bei anderer Routenwahl empfehlen wir sich bei den lokalen Bergführern und Hütten nach der Wegbeschaffenheit zu erkunden.

Fototipps Wanderung zum Campanile di Val Montanaia

Der einzig bekannte Fotospot dieser Tour ist die namensgebende Felsnadel Campanile di Val Montanaia. Für die beeindruckendste Perspektive empfehlen wir, im Kessel einige Dutzend Höhenmeter über die Nadel zu steigen.

Die Wanderung zum Campanile di Val Montanaia ist ruhig und dennoch beeindruckend – die Friulanischen Dolomiten begesitern nicht weniger als die nördlichen Gewschister-Bergketten. Foto: Stefan Hefele. Hast du dich schön öfter gefragt, was für Foto-Equipment du mit auf dein Foto-Abenteuer nehmen sollst? Lerne die Equipment Basics und welches Objektive du vielleicht lieber zuhause lassen kannst bei einem Mountain Moments Fotokurs. Hol das Maximimum aus deiner Kamera heraus bei einem exklusiven Fotografie-Privatkurs.

Wenn du Glück hast, kannst du einen Kletterer an der Nadel erwischen und als zusätzliches Bildelement in dein Foto einbauen: die perfekte Möglichkeit, die Größenrelation herauszuarbeiten. Auch der Blick von der Cimoliana Scharte nach Osten ist beeindruckend. 

Bei der Locationsuche hier besonders auf Steinschlag und das instabile Gestein achten!

Das schönste Gebirge der Welt erleben: Die 30 schönsten Fotospots und Wanderungen in den Dolomiten. Dieses Buch ist Wanderführer, Bildband und Fotokurs in einem. Wir präsentierten 30 lohnende Wanderungen zu den schönsten und eindrucksvollsten Fotospots in den Dolomiten.

campanile di val montanaia, campanile, val montanaia, friulanische dolomiten, wanderung, fotospot

Blick Nähe von Forcella Montanaia in den Friauler Dolomiten in Richtung Vallesella zum späteren Tageslicht mit goldenen Nebelschwaden und fantastischer Atmosphäre. Foto: Stefan Hefele

campanile di val montanaia, campanile, val montanaia, friulanische dolomiten, wanderung, fotospot

Croda Cimoliana in den Friauler Dolomiten , die „vergessenen Dolomiten“, im magischen Alpenglühen. Fotografiert nach einer anstrengenden Tour über Geröllfelder. Foto: Stefan Hefele

campanile di val montanaia, campanile, val montanaia, friulanische dolomiten, wanderung, fotospot

Der Campanile di Val Montanaia in seiner vollen Pracht. Foto: Stefan Hefele

Informationen Wanderung zum Campanile di Val Montanaia

Anreise: Die Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Brixen-Pustertal. Weiter bis Toblach, dort nach Süden über Cortina d’Ampezzo und Longarone bis nach Cimolais. Dort auf den Forstweg Richtung Pordenone-Hütte. Die Straße ist oftmals in sehr schlechtem Zustand. Alternative Anfahrt bis Cimolais auch über Lienz möglich.

Öffentliche Verkehrsmittel: Die Anreise nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln benötigt etwas Geduld. Die beste Verbindung führt über Innsbruck nach Verona. Von dort mit mehreren Regionalzügen bis Langarone-Zoldo und weiter mit Regionalbussen bis Cimolais. Die Forststraße zum Ausgangsort wird mit keinem Bus befahren.

Schwierigkeit: mittel

Dauer: 4,0h, 7,0km

Aufstieg/Abstieg: 850hm/850hm

Höchster/tiefster Punkt: 2034m/1192m

Einkehrmöglichkeit: Pordenone-Hütte (Rifugio Pordenone)

Start/Ziel: Parkplatz der Pordenone-Hütte (Koordinaten: geogr. 46.379031, 12.489243)

Sicherheit/Besondere Gefahren: Schwierige Wegfindung (wenige Wegmarkierungen) und wegloses Gelände, Steinschlaggefahr (Cimoliana Scharte).

Tipps: Erkundige dich bei Ortsansässigen (Bergführer/Hütten) nach aktuellen Bedingungen.

Unser Dolomiten-Fotoguide: 30 Panorama-Wanderungen mit den schönsten Fotospots entdecken

Dein Dolomiten Wander- und Fotoreiseführer! 30 Wanderungen und 90 Fotospots, 198 Seiten Inspiration und Information für Wanderer, Bergliebhaber und Fotografen.

Die Wanderung ist eine unserer Lieblingstouren und deshalb haben wir sie in unser Buch aufgenommen:

Wanderbuch: Dolomiten – Die 30 schönsten Wanderungen und Fotospots

Wenn du einen längeren Urlaub in den Dolomiten planst, oder öfter hier wandern gehst, solltest du dir unbedingt gleich unseren Wander- und Fotoguide Dolomiten anschauen. Hier haben wir dir die schönsten Fotolocations und Wanderungen der Region zusammengefasst.

In verschiedene Schwierigkeitsstufen aufgeteilt findest du hier sicher und einfach die schönsten Reiseziele und Wanderungen in Südtirol.

Neben GPS Tracks, Wanderkarten und allen Infos erhälst du viele inspirierende, grossformate Bilder von Profifotografen. So kannst auch du ganz einfach deine Erlebnisse in tollen Bildenr festhalten – und Profifotografen erhalten viele wertvolle Tipps der lokalen Bergprofofotografen.

Jetzt das wunderbare Mountain Moments Coffeetable-Buch Dolomiten-Fotoguide anschauen und direkt bestellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.