Anspruchsvolle Durchquerung des Sella-Massivs als Wander-Überschreitung: Satte 16 Kilometer und 7 Stunden zu Fuss musst du für diese schwere Wanderung im Sellastock mit Besteigung des Piz Boè bewältigen. Alle Infos zu dieser fotogenen Wanderung mit Anreise, Businfos und Wanderkarte im Blog.

Das plateauförmige Bergmassiv Sellastock ist neben den Drei Zinnen der wohl größte Anziehungsmagnet für Touristen in den Dolomiten. Im Sommer bietet er Wanderern und Kletterern ein anspruchsvolles Areal mit Rundumaussicht.

Im Winter hingegen ist er Mittelpunkt der weltweit berühmten Sellarunde im Skigebiet Super Dolomiti. 


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


Eine Art zentraler Punkt in den Dolomiten ist die Überschreitung des Sellastocks und die Besteigung des höchsten Gipfels des Massivs – der Piz Boè gehört zum Pflichtprogramm jedes Wanderers. 

Paul Grohmann, Alpinist der ersten Stunde und Mitgründer des Alpenvereins, bestieg den Piz Boè bereits im Jahre 1864 als Erster. Seine Erzählungen von diesem magischen Ort inspirierten die Folgegenerationen und legten den Grundstein der touristischen Erschließung und den Mythos Dolomiten. 

Der Sellastock in seiner ganzen Pracht – gesehen vom Grödner Pass (Passo Gardena) aus. Ein toller Fotospot ist hier mit kurzer Wanderung erreichbar – dennoch solltest du auch als Fotograf die gesamte Wanderung angehen – wenn fu fit genug bist :) Foto: MM Commnity Fotografin Thu-Trinh Klettner-Nguyen. Mountain Moments bietet dir Foto-Workshops und Foto-Reisen die dich für solche besonderen Momente in der Natur vorbereiten. Mache das Beste aus deiner Kamera und kreiere ein Outdoor-Fotografie Portfolio auf das du stolz bist.

Wegbeschreibung Sellastock Überschreitung

Die Tour startet frühmorgens am Parkplatz Grödner Joch. Der Zustieg erfolgt über den leicht ansteigenden Weg Nr. 666, der zunächst Bergwiesen und im weiteren Verlauf Schuttkegel überquert.

Am Sellastock angelangt, eröffnet sich der Blick in das enge Val Setus. Das Tal wird mit Hilfe von steilen Serpentinen durchstiegen (Achtung Steinschlag!). Die letzten 150 Höhenmeter bis zur Pisciadù-Hütte führen über eine seilversicherte Felsstufe. 

Das schönste Gebirge der Welt erleben: Die 30 schönsten Fotospots und Wanderungen in den Dolomiten. Dieses Buch ist Wanderführer, Bildband und Fotokurs in einem. Wir präsentierten 30 lohnende Wanderungen zu den schönsten und eindrucksvollsten Fotospots in den Dolomiten.

Weiter über den etwas exponierten Steig beim Cima Pisciadù oder den längeren und einfacheren Weg über das zum Sela de Pisciadù. Für die leichtere Variante den schönen Pisciadùsee auf der rechten Seite umwandern und zum Sela de Pisciadù aufsteigen.

Der nachfolgende Weg führt zunächst leicht bergauf über die flache Sellahochfläche bis zum Grat am L´Antersas. Anschließend auf einer Höhe zur Bamberger-Hütte (Rifugio Boè, 2873m) queren. 

Wanderkarte Sellastock Überschreitung mit Besteigung des Piz Boe. Tagesfüllende 7 Stunden und 16 Kilometer mit satten 1350m Aufstieg. Startpunkt ist am Passo Gardena, Ziel die Monte Pallidi Hütte. Abkürzen kannst du mit der Gondelbahn zum Passo Pordoi. Öffnungszeiten beachten.

Der Abstieg erfolgt zunächst über den Aufstiegsweg. Bei der nächsten markanten Kreuzung den Weg zur Pardoi-Hütte einschlagen. Wer müde ist oder seine Gelenke schonen will, kann eine Talfahrt mit der gleichnamigen Seilbahn machen. Ansonsten über das Valon del Fos stetig bergab über überwiegend steinige Wege zur Monti Pallidi-Hütte.

Alternative

Für Kletterbegeisterte über die lokalen Klettersteigmöglichkeiten und Alternativaufstiege informieren. Zudem ist der Abstieg über das Mittagstal eine oft genutzte Möglichkeit, da sich das Ende des Tals in der Nähe des Startpunktes befindet. 

Unser Meisterwerk in Buchform: Die 30 schönsten Fotospots und Wanderungen der Alpen. Dieses Buch ist Wanderführer, Bildband und Fotokurs in einem. Dieses Buch präsentiert 30 lohnende Wanderungen zu den besten und eindrucksvollsten Fotospots der Alpen. Auch hier findest du Seceda Wanderung beschrieben inklusive GPS Track!

Fototipps Sellastock und Piz Boe

Je nach Geschmack gibt es vielfältige Möglichkeiten für Fotos. Ein typisches Motiv sind die Almwiesen beim Grödner Joch (Startpunkt der Tour). Der Sellastock im Hintergrund begrenzt das Bild. Bei entsprechendem Lichteinfall sind interessante Aufnahmen des Mittagstals eine nennenswerte Möglichkeit. 

 

der Piz Pordoi mit der Gondelbahn im epischen Morgenlicht im Herbst fotografiert. Die Panoramaaufnahmen vom Gipfel des Piz Boè auf die verschiedenen Gebirgsketten sind fast verpflichtend. Mit einem Teleobjektiv können wir aus diesem 360° Gebirgspanorama einzelne Ausschnitte für besondere fotografische Erinnerungen betonen.

Informationen Wanderung und Überschreitung Sellastock

Anreise: Mit dem Auto der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Val Gardena – Klausen – Gröden folgen. Von dort Weiterfahrt über die Höhenstraße nach Sankt Ulrich, St. Christina und Wolkenstein. Danach immer der Beschilderung des Gardena Passes oder Corvara nachfahren und auf dem teilweise kostenpflichtigen Parkplatz beim Grödner Joch parken. 

Öffentliche Verkehrsmittel: Bahnverbindung über den Brenner bis nach Brixen oder Klausen. Aus den meisten umliegenden Bahnhöfen gibt es Direktverbindungen nach Wolkenstein. Von dort über die Gardenapassstraße bis zur Haltestelle Grödner Joch. 

Schwierigkeit: schwierig

Dauer: 7,0h, 16,0km  

Aufstieg/Abstieg:  1362hm/1621hm

Höchster/tiefster Punkt: 3149m/1854m 

Einkehrmöglichkeit: Grödner Joch, Pisciadù-Hütte, Bamberger-Hütte/Rifugio Boe, Berghütte Capanna Piz Fassa, Pardoi-Hütte, Monti Pallidi-Hütte

Start/Ziel: Parkplatz Grödner Joch(Koordinaten: geogr. 46.549593, 11.806577),

     Monti Pallidi-Hütte (Koordinaten: geogr. 46.498335, 11.791068)

Besondere Gefahren: Einige seilversicherte Passagen, Trittsicherheit notwendig.

Tipps: Falls die Wandergruppe aus unterschiedlich konditionsstarken Mitgliedern besteht, ist eine Berg- und Talfahrt mit der Pardoibahn denkbar. Von dort ist der Piz Boè schnell erreichbar und gehört in diesem Fall zu den leichtesten 3000er der Dolomiten. 

Neben der vorgestellten Überschreitung über stellenweise seilversicherte Steige ist die Verknüpfung mit diversen Klettersteigen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade möglich. In diesem Fall oder auch bei Durchführung des Normalweges ist eine Übernachtung in einer der zahlreichen Berghütten empfehlenswert.  

Unser Dolomiten-Fotoguide: 30 Panorama-Wanderungen mit den schönsten Fotospots entdecken

Dein Dolomiten Wander- und Fotoreiseführer! 30 Wanderungen und 90 Fotospots, 198 Seiten Inspiration und Information für Wanderer, Bergliebhaber und Fotografen.

Die Wanderung ist eine unserer Lieblingstouren und deshalb haben wir sie in unser Buch aufgenommen:

Wanderbuch: Dolomiten – Die 30 schönsten Wanderungen und Fotospots

Wenn du einen längeren Urlaub in den Dolomiten planst, oder öfter hier wandern gehst, solltest du dir unbedingt gleich unseren Wander- und Fotoguide Dolomiten anschauen. Hier haben wir dir die schönsten Fotolocations und Wanderungen der Region zusammengefasst.

In verschiedene Schwierigkeitsstufen aufgeteilt findest du hier sicher und einfach die schönsten Reiseziele und Wanderungen in Südtirol.

Neben GPS Tracks, Wanderkarten und allen Infos erhälst du viele inspirierende, grossformate Bilder von Profifotografen. So kannst auch du ganz einfach deine Erlebnisse in tollen Bildenr festhalten – und Profifotografen erhalten viele wertvolle Tipps der lokalen Bergprofofotografen.

Jetzt das wunderbare Mountain Moments Coffeetable-Buch Dolomiten-Fotoguide anschauen und direkt bestellen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.