Vom Rif. Auronzo zur berühmten Cima Cadin: Der Bonacossaweg – Durch Mordor wandern auf leichten Klettersteigen

, , , , ,
cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Vom Rifugio Auronzo zur berühmten Cima Cadin: Der Bonacossaweg. Diese berühmten Fotospot hast du auf unseren Buchcovern schon gesehen. Diese wunderbare, aber nicht leichte Wanderung führt dich durch „Mordor“. Die Szenerie am Cima Cadin erinnert dich sicherlich an genau den bekannten Ort aus Der Herr der Ringe. In diesem Blog findest du alle Infos zur Anreise, Wanderkarte und Wegbeschreibung zu dieser ausserordentlich schönen Wanderung nähe der Drei Zinnen. Die schönsten Fotospots haben wir natürlich auch wieder herausgearbeitet.

Durch den bekannten Ort aus Der Herr der Ringe, Adrenalinkicks am Via Ferrata und abwechslungsreiche Blicke auf die schönsten Dolomitenspitzen und Seen. Der Bonacossaweg vereint das, was für viele das Bergwandern in den Dolomiten ausmacht. Eine klassische Dolomiten-Klettersteig-Wanderung mit Panorama.


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Malerische Ausblicke bei der Cima Cadin – aufgenommen auf einem unserer 4-tägigen Summit Experience Foto-Workshops.

Entlang steiler Abgründe und durch Geröllfelder führt der Bonacossaweg zur Fonda Savio-Hütte. Malerisch liegt sie inmitten der Cadini-Gebirgsgruppe. Sie ist der Stützpunkt auf dieser Tour. Die Ausblicke hier sind Motivation genug, diese Tour auf sich zu nehmen. Macht man sich auf den Bonacossaweg, streift man zu Beginn den weltbekannten Misurinasee mit seinem verlassenen Hotel. Gegen Ende bietet sich dann die Option, die berühmten Cadinspitzen einzufangen. Oft hält sich um die spitzen Bergnadeln und Steilwände Nebel, eine Szenerie fast wie in Mordor aus Der Herr der Ringe. 

cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Ausblicke am Wegesrand bei einer kurzen Verschnaufpause am fordernden Bonacossaweg.

Wegbeschreibung und Wanderkarte Bonacossaweg – Vom Rifugio Auronzo zur Cima Cadin

wanderkarten, bonacossaweg, via bonacossa, cima cadin, wanderung misurina, col da varda

Wanderkarten Bonacossaweg. Start der Tour ist am Misurinasee und Col da Varda Lift. Achtung: Klettersteigpassagen – nichts für unerfahrene und nicht schwindelfreie Wanderer. Erfahrene Wanderer erfreuen sich jedoch an dieser herausfordernden Tour über die Cima Cadin (Cadinspitzen). Wer mag kann nach der Rinbiancoscharte einen weiteren leichten Klettersteig bis zu den Drei Zinnen (Rifugio Auronzo) nehmen!

Vom Parkplatz der Talstation des Sessellifts Col de Varda dem Forstweg bis zur Col de Varda-Hütte (2115m) folgen. Von hier dem Wanderweg entlang immer steiler werdend und schließlich mit einigen seilversicherten Stellen hoch zur Misurina-Scharte (2395m). Ab hier zunächst auf einem stellenweisen versicherten und steilen Steig bergab und danach über viel Geröll weiter aufsteigend zur Diavolo-Scharte (2480m) folgen. Nun im Geröllfeld absteigen und schließlich einige Meter leicht bergauf bis zur Fonda Savio-Hütte (2367m). Hier ist genug Zeit für eine Mittagspause oder eine Einkehr in der Hütte. 

Von der Hütte links auf den Kamm und direkt steil bergab dem Bonacossaweg folgen. Nach der Steilstufe wird der Weg deutlich einfacher und führt über mehrere Schuttkegel bis zur Rinbianco-Scharte. Von der Scharte nach links bergab abbiegen. Abschließend auf einem Waldweg Richtung Antornosee halten und bis ins Tal absteigen. Vom Antornosee parallel zur Straße vorbei bis zum Ausgangspunkt Misurinasee. Den See auf einer frei wählbaren Seite umwandern und zurück zum Ausgangspunkt.

Via Ferrata-Fans wählen mit entsprechendem Klettersteigequipment (Helm, Klettersteigset, Handschuhe) die Besteigung des Nordostgipfels des Cima Cadins (2790m) über den ausgesetzten Merlone-Klettersteig.

 

Tipps

Für die ersten 400 Höhenmeter kann alternativ der Zweiersessellift Col de Varda (ab 9 Uhr) verwendet werden. Um die letzten 3,5 km entlang der Straße zu sparen, fährt ein Bus bis zum Ausgangsort.

Fototipps Rifugio Auronzo, Cima Cadin und Bonacossa

cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Atemberaubende Ausblicke und ein Moment für die Ewigkeit.

cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Inmitten der Bergspitze der Cadin-Gruppe. Mehr als nur ein Hauch von Mordor.

cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Diesen Fotospot erreichst du, wenn du noch den nächsten Klettersteig mitnimmst und bis kurz vor das Rifugio Auronzo (Drei Zinnen) gehst.

cima cadin, cadinspitzen, fotografie, wanderung, aussichtspunkt, rifugio fonda savio, bonacossaweg, via bonacossa, mordor dolomiten, rifugio auronzo fotospot

Mystische Stimmung in den Cadinsptzen. Lerne solche besonderen Moment mit deiner Kamera festzuhalten – Am besten geht das bei einem live-Fotoworkshop mit unseren professionellen Fotoguides. Für fortgeschrittene Fotografen empfehlen wir einen mehrtägige Fototrip.

Diese Tour beinhaltet sehr viele Möglichkeiten, sodass es zeitliches Geschick erfordert, alle Spots an einem Tag perfekt zu erfassen. Auf dem steilen und abschüssigen Höhenweg gibt es immer wieder interessante Detailaufnahmen des Steigs. Auch die Blicke zu den Sextner Dolomiten und den Drei Zinnen begeistern uns. Wer Glück hat, erlebt hier schwebende Nebelbänke und kann magische Lichtmomente hautnah spüren. 

Ein ganz besonderer Ort befindet sich auf dem Rückweg vom Merlone-Steig mit der Sicht auf die Fonda Savio-Hütte und der dahinterliegenden Felswand.

Wer den Höhenweg Richtung Auronzo-Hütte weiterverfolgt, kann in die Welt der Herr der Ringe eintauchen. Der Blick zurück zur Cima Cadin-Gebirgsgruppe erinnert uns an die Türme von Mordor, was insbesondere die Herzen der Fans dieses Blockbusters höherschlagen lässt. Auch alle anderen fühlen jedoch das Geheimnisvolle und Mystische dieser Erfahrung. Der bekannteste Fotospot für Landschaftsfotografen liegt am Nordwestufer des Misurinasees. Von dort spiegelt sich das bekannte Hotel Opera Diocesana San Bernardo und die dahinterliegende Sorapisgebirgskette im klaren Misurinasee. Es scheint so, als ob die Berge direkt an den See anschließen.

Informationen Bonacossaweg – Vom Rifugio Auronzo (3 Zinnen) zur Cima Cadin

Anreise: A22 Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Bruneck, weiter auf der Landesstraße bis nach Toblach. Anschließend über die SS51 zunächst nach Schluderbach und abschließend auf der SP49 zum Misurinasee.

Öffentliche Verkehrsmittel: Ab Brenner Bahnhof mit der Regionalbahn über Fortezza nach Toblach. Von dort mit dem Bus Nr. 444 bis nach Misurina. 

Schwierigkeit: schwierig

Dauer: 5h, 12,2km 

Aufstieg/Abstieg: 990hm/990hm

Höchster/tiefster Punkt: 2546m/1750m 

Einkehrmöglichkeit: Col de Varda-Hütte, Fonda Savio-Hütte, Misurinasee, Antornosee

Start/Ziel: Talstation Col de Varda (Misurina) (Koordinaten: geogr. 46.578002, 12.253194)

Tipps: Die beschriebenen Wegabschnitte sind für erfahrene Berggeher auch ohne Klettersteigset/Sicherungshilfen vertretbar. Weniger Fortgeschrittene verwenden am besten ein klassisches Via Ferrata-Set.

Besondere Gefahren: Teilweise Absturzgefahr! Versicherter Klettersteig, Geröllfelder, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.