xmp dateien in lightroom importieren

Du hast zu deinen Bilddateien XMP-Dateien und möchtest diese in Lightroom importieren, um danach mit deinen bereits bearbeiteten Bildern weiterzuarbeiten? In diesem Artikel erfährst du, wie du schnell und einfach XMP Dateien in Lightroom importieren kannst.

Egal wie professionell du als Landschaftsfotograf oder Outdoorfotograf als Hobbyknipser arbeitest, früher oder später kommt mal der Fall, dass deine Rohdaten nicht mehr mit den XMP-Dateien übereinstimmen, dein Lightroom-Katalog ist mal wieder gecrashed, die XMP-Daten verloren gehen, oder du aus einem Backup alte Rohdaten brauchst etc. Um nicht alle Bearbeitungsschritte erneut zu machen, hast du dir hoffentlich deine Bearbeitungn in Lightroom in externen XMP-Dateien gespeichert – falls du nicht weißt, was XMP-Dateien sind und wozu du sie brauchst, lies auch unseren Artikel „XMP-Dateien: Die wichtigste Grundeinstellung in Lightroom“.

 

Um deine XMP Dateien in Lightroom zu importieren, stehen dir drei Wege zur Verfügung. Diese werden wir dir hier vorstellen – keine Angst, es ist viel einfacher als du denkst. Wir wenden diese auch regelmässig an, insbesondere dann, wenn wir schnelle Ergebnisse vorzeigen müssen, Daten extern sichern und und in diesem Prozess Zeit sparen wollen – inbesondere bei verschiedenen Backups und nur einem Speicherort, an dem du aktiv bearbeitest, kannst du dir mit dem Kopieren von den reinen XMP-Dateien sehr viel Daten-Kopierzeit sparen.

 

XMP Dateien in Lightroom importieren – in 2 (wirklich einfachen) Schritten

  1. Schritt „Ordnerstruktur“: Alle Lösungen beginnen damit die XMP Dateien in den gleichen Ordner wie die passenden Raw-Bilder zu setzen.
    Wichtig: Nicht in Unterordnern sondern einfach in den Speicherordner, wo du auch die Rohdaten zu den XMP-Files hast.

    xmp dateien in lightroom importieren

    So, oder so ähnlich sollte deine Ordnerstruktur aussehen: Alle XMP-Dateien im gleichen Ordner, wie die Rohdaten. Von hier ab ist der Import der XMP Dateien nach Lightroom ein Kinderspiel.

     

  2. Schritt „XMP Dateien Importieren“: Hier stehen dir drei Varianten zur Verfügung:

Variante A: Importiere die Raw-Dateien in Lightroom, so wie du das immer machst. Lightroom erkennt nun automatisch die XMP-Dateien und ordnet sie direkt den entsprechenden Bildern zu. Falls das nicht sofort klappt, versuche einen Neustart von Lightroom und/oder rufe das Dialogeld Importieren erneut auf, wie du das auch sonst tust.

Variante B: Wenn die Rohdaten bereits katalogisiert sind, gehe in den Bibliotheksmodus, wähle „alle“ aus und wähle dann „Metadaten“ -> „Metadaten aus Dateien lesen“.

Variante C: Wenn die Raw-Dateien bereits katalogisiert sind, gehe in den Bibliotheksmodus, klicke mit der rechten Maustaste auf den Ordner im Ordnerbereich von Lightrooms linkem Bereich. Wähle  „Ordner synchronisieren“. Aktiviere „Nach Metadaten-Updates suchen“.

 

Eh, voila. Du hast deine XMP-Dateien erfolgreich in Lightroom importiert. Dies und viele weitere praktische Fototipps lernst du am schnellsten und effektivsten bei einem unserer Foto-Workshops. Weitere Fragen, und Anregungen? Unten in die Kommentarspalte bitte. Wenn dir dieser Tipp geholfen hat, sag ihn doch einem Freund weiter, oder trag dich in unseren Newsletter z.B. hier unten im Landschaftsfotografie Tutorial ein.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.