lightroom problem, lightroom öffnet sich automatisch, lightroom öffnet sich usb stick, lightroom usb stick, lightroom grundeinstellung, grundeinstellung lightroom xmp, einstellung lightroom xmp, lightroom xmp datei, lightroom xmp extern speichern, die wichtigste lightroom grundeinstellung

Wie speicherst du deine Bearbeitungen in Lightroom? Ein gängiges Problem, das viele Einsteiger und Fortgeschrittene haben, ist die Speicherung ihrer Bearbeitungen. Wir zeigen dir, wie du deine Bearbeitungen in Lightroom leicht und sicher speicherst.

Adobe Lightroom ist das führende Bearbeitungsprogramm für Fotografen (Stand 2019). Bildbearbeitung gelingt schnell, effizient und mit großer Freiheit des Bildbearbeiters.

In diesem Artikel lernst du, wie du deine Bildbearbeitungen in Lightroom speichern kannst und warum XMP Dateien dein bester Freund sein werden.

Wo werden die Bearbeitungen gespeichert, damit man sie später wieder aufrufen kann?

Lightrooms Standard-Vorgehensweise ist der Import deines Bildes in den Lightroom Katalog. Ohne Import kannst du deine Dateien nicht in Lightroom bearbeiten.

Möchtest du deine Bearbeitungen extern speichern (sehr empfehlenswert) funktioniert dies über eine externe Datei: Die XMP-Datei. Sie ist eine ca 5kb große Datei, in der alle Bearbeitungen eines Bildes gespeichert werden.

  • Die Voraussetzung ist, dass du deine Dateien im (Kamera-)Herstellereigenen Raw-Format verwendest.
  • Verwendest du das DNG-Format werden alle Bearbeitungen direkt in der DNG-Datei gespeichert und du benötigst keine XMP-Datei.

Beide Varianten sind sicher, zukunftssicher und empfehlenswert.

Lightroom speichert deine XMP-Dateien zu jedem Bild nach einmaliger Voreinstellung direkt im Ordner, wo du das Raw-File abgelegt hast. Die Zuordnung geschieht über die gleichnamige Dateibezeichnung.

Mountain Moments Tipp: Wir arbeiten mit den Raw-Dateien und externen XMP Datei seit über einem Jahrzehnt problemlos und fehlerfrei.

Wie kann ich in Lightroom eine XMP-Datei erstellen?

Dies ist eine Voreinstellung, die du einmalig in Lightroom treffen musst. In diesem Artikel erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du dies machst – keine Angst, es ist einfach und braucht keine 2 Minuten.

Soll ich den Lightroom Katalog verwenden, oder DNG/XMP Dateien verwenden?

Hier gehen die Meinungen auseinander: Die einen finden die Verwaltungsfunktionen des Katalogs top. Die anderen möchten die Verwaltung lieber selber in der Hand haben.

Den Lightroom-Katalog als Verwaltungsfunktionen kann man nicht umgehen kann. Es ist unmöglich, ein Bild einfach zu öffnen, zu bearbeiten und wieder zu speichern, sondern man muss durch einen umständlichen Import- und Exportvorgang hindurch.

Mountain Moments Tipp: Du speicherst deine Bilder in DNG/Raw und bearbeitest Bildern einzeln? Dann nutze die Funktion XMP Datei. Sollte dein Lightroom Katalog crashen, deine Festplatte defekt sein, du einen Computer wechseln oder wenn du bearbeitete Bilder verschicken möchtest, ist dies die Option, die die meisten Profis wählen.

lightroom problem, xmp datei, xmp, lightroom öffnet sich automatisch, lightroom öffnet sich usb stick, lightroom usb stick, lightroom grundeinstellung, grundeinstellung lightroom xmp, einstellung lightroom xmp, lightroom xmp datei, lightroom xmp extern speichern, die wichtigste lightroom grundeinstellung

SO (oder ähnlich) sieht ein Projektordner mit XMP Dateien aus. DIe Dateien selbst brauchen nur sehr wenig Speicherplatz und befinden sich direkt bei den originalen Bilddateien.

Wie kann ich meine bearbeiteten Bilder verschicken?

Wenn du deine Raw-Dateien mit Bearbeitung verschicken möchtest, musst du die entsprechende XMP-Datei mit anhängen. Da sie nur ca. 5kb Speicherplatz braucht, sollte dies kein Problem sein.

Nutzt du das DNG-Fateiformat reicht es die DNG Datei zu verschicken.

Nutzt du nur den Lightroom Katalog ohne XMP/DNG geht dies nur über einen Bildexport. Wähle die Dateiformate .tif oder .dng für (fast) verlustfreie Bilder. Wenn dein Bild direkt verwendet werden soll, oder eine bestimmte Größe nicht überschreiten soll, exportiere dein Bild als .Jpg-Datei und setze im Exportfenster entsprechende Einstellungen.

Brauche ich ein Plugin oder eine Erweiterung für Lightroom?

Nein. Du musst lediglich diese Voreinstellung einmal in Lightroom treffen, im Anschluss wird dir zu jedem bearbeiteten Bild eine XMP-Datei in deinen entsprechenden Ordner gelegt.

Was passiert bei mehreren Bildbearbeitungen? Sind die Änderungen reversibel/zurücksetzbar?

Lightroom speichert deine neuesten Änderungen immer automatisch in der XMP-Datei (einige Sekunden, nachdem du das Bild bearbeitet hast). Alle deine Änderungen sind in den Dateiformaten DNG und RAW vollkommen reversibel d.h. du kannst deine Bearbeitungen jederzeit Rückgängig machen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.