ND Filter – auch Graufilter genannt – leicht erklärt. Ratgeber, Filtertabelle und ehrliche Kaufempfehlungen. In diesem Artikel lernst du alles Wissenswerte über ND Filter (=Graufilter): Was sie sind, wie sie funktionieren, wann du sie anwendest. Außerdem haben wir dir einen ND Filter-Rechner gebastelt, damit du weißt, welchen Filter du wann einsetzen kannst. Und natürlich empfehlen wir dir die besten Filter für deinen Anwendungsbereich – wie immer ehrlich und unabhängig getestet.

Weiterlesen

Welche Filter brauchst du für die Landschaftsfotografie? Der Einsatz von Filter sind in der Landschaftsfotografie eines der meistbeachtesten Themen. Filter können in einigen Eisatzzwecken wunderbare und nötige Dienste erweisen. Aber in der digitalen Fotografie werden sie überbewertet.

Wir zeigen dir welche 2 (bzw. 3) Filter, die in der Landschaftsfotografie sinnvoll sind und wann du sie einsetzen kannst.

Inhalt – springe direkt zu dem Teil, der dich interessiert

Was sind Filter?

Welche Filter gibt es?

Wann brauche ich Filter?

Welche Filter können meine Fotografie erweitern oder verbessern?

Welche Filter sind unnötig?

Welche Filter soll ich als Anfänger kaufen?

 


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments, Outdoor-Profifotograf, Journalist, Sozialwissenschaftler und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


 

Was sind Filter?

Filter sind Aufsätze aus Glas oder Kunststoff, die vor einer Fotokamera (bzw. ihrem Sensor) oder einem Objektiv aufgesetzt werden, um damit einen bestimmten Effekt zu erzielen. Typische Anwendungsgebiete eines Filters sind Abdunkelungen (künstliche Verlängerung der Verschlusszeit) zur Erzielung von Bewegungsunschärfe

Grauverlaufsfilter in rechteckiger Steckfilter-Version im Detailanblick (ohne Halterung sondern weit vor dem Objektiv gehalten)

Welche Filter gibt es?

Es gibt die erwähnten Graufilter (= dunkle Scheiben) in verschiedenen Verdunklungs-Abstufungen. Sie sind auch als ND (Neutral Densitiy) Filter bekannt.

Ähnlich sind die Grauverlaufsfilter (=Verlauf dunkel zu hell). Sie sind teilweise dunkel, weisen aber in eine Richtung einen Verlauf zu durchsichtig auf. Sie sind auch als GND (Gradual Neutral Densitc) Filter bekannt.

Graufilter und Grauverlaufsfilter gibt es in unterschiedlichen Verdunkelungs-Stufen.

Polfilter oder Polarisationsfilter absorbieren komplementär polarisiertes Licht (Hintergrundwissen dazu). Die Wirkungen dieses physikalischen Effektes sind die Minderung von Spiegelungen auf Oberflächen (z.B. auf Wasser oder an Fenstern) und „schönere“ Farben bei sonnigen Himmel.

Farbfilter sind in einer bestimmten Farbe getönt. Bei den heutigen Möglichkeiten in der digitalen Bildbearbeitung ist dies absolut unnötig. Selbst einfache Bildbearbeitungsprogramme können dir hier bessere und schneller Ergebnisse liefern.

UV-Filter sollen die Objektiv-Gläser vor Verschmutzung und UV-Licht schützen. Vor 1990 war dies noch halbwegs sinnvoll, heutzutage sind die Objektive so gut vergütet, dass das unnötige ist. Nachteile von UV-Filtern sind oftmals ihre Qualität. Sie verschlechtern oftmals Farben und Schärfe. Daher lässt man sie besser weg und nutzt als Schutz einen klassischen Objektivdeckel.

Das Steckfilter-Set: Cokin Expert mit Filterhalter im Überblick. Dazu ein Polfilter in Rundversion.(inklusive Hausstaub auf den Scheiben ;)).

Filtersysteme

Ausserdem gibt es verschiedene Filtersysteme: Rundfilter werden direkt an das Objektiv geschraubt. Rechteckige Steckfilter hingegen werden auf einen Filterhalter gesteckt und teils per Adapter am Objektivgewinde befestigt.

Vorteile Rundfilter sind ihre geringe Größe und den perfekten Abschluss mit dem Objektivgewinde. Nachteil ist, sie passen jeweils nru an eine Objektivgewindegröße.

Vorteile Steckfilter ist die anpassbarkeit an verschieden Objektivgrößen und die Kombinierbarkeit im Filterhalter (meist können bis 3 Filter kombiniert werden). Nachteil ist der Einfall von potentiellem Streulicht.

Wann brauche ich Filter?

irland, irland fotospots, fotopoints irland, ireland photography, attractions ireland, sehenswürdigkeiten irland, ring of kerry, giants causeway, dark hedges, killarney, dingle, gap of dunloe

Aufnahme mit Graufilter: Für Langzeitbelichtungen, die das Wasser verschwimmen lassen tagsüber, brauchst du meist einen Graufilter.

In der digitalen Fotografie haben sich die Einsatzgebiete von Filtern im vergleich zur analogen Fotografie minimiert. Man setzt Filter ein, um Bewegungsunschärfe zu erzielen, indem man den Lichteinfall künstlich mindert.

  • Wasserbewegung und Wolkenbewegung

Um eine schöne Bewegungsunschärfe bei sich bewegendem Wasser (an einem Bach oder am Meer) zu erreichen, braucht es Verschlusszeiten über 0,5 Sekunden. Bei Tageslicht und je nach gewünschter Tiefenschärfe ist dies ohne Graufilter oftmals nicht möglich. Ein Graufilter (ND-Filter) mindert den Lichteinfall und ermöglicht so die gewünschten längeren Verschlusszeiten.

sellrainer hüttenrunde, hüttenrunde, bergnwandern sellrain, wandern sellrain, wandern ötztal, bergwandern ötztal, ötztal hüttenrunde, landschaftsfoto sellrain, sellrain, alpenverein sellrain

wallberg, fotospot bayern, fotospot bayerische alpen, geroldsee, wagenbrüchsee, fotospot bayern, fotospot deutschland, landschaftsfotografie, Sunset, sonnenuntergang karwendel, sonnenuntergang bayern, postkartenmotiv bayern

Oftmals ist der Himmel viel heller als die Landschaft – tagsüber und zu Sonnenuntergang. Hier hilft ein Grauverlaufsfilter.

  • Bilder mit hohem Dynamikumfang (z.B. in Richtung Sonne bei Sonnenuntergang)

Wer einen Sonnenuntergang fotografiert hat oftmals das Problem, dass der Himmel zu hell ist auf seinen Bildern, oder der Vordergrund einfach nur schwarz. Grund ist der hohe Dynamikumfang, wenn die extrem helle Sonne im Bild ist. Ein Grauverlaufsfilter kann dir hier die „Sonne abdunkeln“ und den Dynamikumfang verringern.

Welche Filter können meine Fotografie erweitern oder verbessern?

Grauverlaufsfilter im Einsatz bei der Landschaftsfotografie: Der Himmel erhält eine kräfitgere, weil dunklere Farbe, Helligkeitsspitze (Wolken) sind nicht ausgebrannt. (Bild ist absichtlich etwas zu hell, um die Wirkung des Filters überdeutlich darzustellen.

Graufilter, Grauverlaufsfilter und Polfilter können dir Fotos ermöglichen, die du ohne sie nicht erreichen kannst.

  1. Mit Graufiltern kannst du künstlich deine Belichtungszeit verlängern. Dies wird oft eingesetzt um Wolkenbewegungen und Wasserbewegungen malerisch verschwimmen zu lassen. DU erzielst so einen verschwommenen Effekt und oftmals wird ein Bild so dramatischer oder entspannender.
  2. Grauverlaufsfilter sind bei Sonnenaufgängen und Sonnenuntergängen besonders hilfreich. Sie dunkeln den hellen Himmel ab – du kannst so leicht einen schönen Sonnenstern (geschlossene Blende) erzielen und gleichzeitig ist eine Landschaft oder Person im Vordergrund nicht ganz dunkel.
  3. Teilweise empfehlenswert: Polfilter brauchst du in der Landschaftsfotografie selten. Die kräftigeren Farben an einem hellen Sonnentag kannst du leicht in der digitalen Nachbearbeitung erzielen auch ohne Filter. Sinnvoll ist deren Einsatz, wenn du durch eine Scheibe fotografieren willst, um Spiegelungen zu vermeiden (z.B. aus dem Flugzeug). Oder wenn du Wasserflächen fotografierst und keine Spiegelungen haben möchtest. Beide Einsatzzwecke sind relativ selten und wenn du kein Architekturfotograf bist, brauchst du dies eigentlich nicht. Arbeite lieber an deiner Persoektivwahl.
fotospot bayern, photo locations bavaria, herzogstand, fotospot herzogstand, sonnenaufgang herzogstand, sonnenaufgang kochel am see, walchenseef, fotospots deutschland, fotolocation, fotolocation deutschland, deutschlands schönste orte, schöne orte deutschland, reiseziele deutschland, landschaftsfotografie deutschland

Wer direkt in die Sonne fotografiert, und den Vordergrund nicht ganz dunkel haben möchte, setzt sinnvollerweise einen Grauverlaufsfilter ein – er reduziert den Dynamikumfang erheblich und erleichtert dir beides „richtig“ zu belichten.

Welche Filter sind unnötig?

Alle anderen Filter außer Graufilter, Grauverlaufsfilter und teilweise Polfilter. Egal ob Farbfilter, UV-Filter oder wie sie alle heißen. Wenn dir jemand einen dieser Filter andrehen will, weißt du nun, dass das völliger Quatsch ist.

Landschaftsfotografen brauchen maximal Graufilter, Grauverlaufsfilter und nur vielleicht einen Polfilter.

Unsere Kaufempfehlung: Welche Filter soll ich als Anfänger kaufen?

Kaufe nur das was du brauchst! – Unsere Philosophie bei Mountain Moments ist, dass wir schonend mit unseren Ressourcen umgehen sollten. Daher geben wir dir hier auch unsere ehrlichen No-Bullshit-Tipps. Alle Empfehlungen haben wir selbst meist langjährig getestet!

Als Anfänger brauchst du noch gar keine Filter. Du hast ohnehin genug damit zu tun das manuelle Fotografieren zu lernen und schöne Bilder zu komponieren.

Als Fortgeschrittener oder wenn du etwas weiter schnuppern möchtest empfehlen wir immer zunächst ein günstiges Graufilter/Grauverlaufsfilter-Set zu kaufen.

Es gibt Filter, die auf eine bestimmte Objektivgröße passen: Sie sind rund und haben einen bestimmten Durchmesser und passen daher nur an die jeweilige Objektivgröße.

Andere Filtersysteme funktionieren nach dem Steck-Prinzip: Sie sind rechteckig und werden mittels Filterhalter und Adapter auf ein Objektiv geschraubt.

Als Anfänger empfehlen wir die die Steck-Systeme, so kannst du verschieden Objektive testen und musst nicht immer neue Filtergrößen kaufen.

Unsere Empfehlung: Unser bevorzugtes System für Anfänger und Fortgeschrittene ist von Cokin. Das Cokin WP-H3H3-21 Expert Kit Creative Filter System P-Serie* passt auf die meisten Objektive und hat ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Welche Serie du kaufen musst, hängt von deinen Objektiv-Filtergewindegrößen ab, nicht so sehr von der Kamera. Dieses Set passt für die meisten APS-C Sensoren bzw. Objektive und ebenso für die meisten kleineren Sensoren und die meisten Vollformat-Sensoren und Objektive.

Bei sehr weiten Weitwinkelaufnahmen auf Vollformat-Sensoren brauchst du vermutlich eher die deutlich größere Cokin Z-Serie*.

Bevor du kaufst, checke deine „Objektivgröße“ bzw. den Durchmesser des Filtergewinde: Für das empfohlene Set sollten deine Filtergewinde zwischen 48 und 84mm liegen. Sind deine Durchmesser kleiner, brauchst du die A-Serie (36-62mm) bzw. den Cokin Filterhalter der A-Serie*.

Die Cokin Filter genügen fast auch den höchsten Ansprüchen – viele Profis setzen sie auch ein auch wenn sie nicht ganz perfekt sind. Eine etwas bessere Qualität würde aber gleich den etwa dreifachen Preis bedeuten.

Die Cokin Filter setzen auch wir ein: Sie haben nur sehr geringe Nachteile (ganz leichter Farbstich, minimale Unschärfe), sind dabei recht klein und eben preisgünstig. Wenn man ein Filter herunterfällt oder verkratzt, muss man nicht gleich in Tränen ausbrechen und einen Kredit aufnehmen. Ein Ersatzfilter kostet rund 15 Euro.  Andere Filter in besserer Qualität kosten gleich 100 oder 200 Euro, da schmerzt ein Kratzer schonmal. Also: Absolute Kaufempfehlung!

Gratis Ebook – Jetzt Downloaden

Die schönsten Fotospots und Fotowanderungen der Alpen, jetzt direkt hier downloaden.

 

* mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Wir erhalten eine kleine Provision, wenn du dieses Produkt über diesen Links kaufst (dir entstehen keinerlei Kosten) und können damit diese Seite betreiben. Vielen Dank – wir empfehlen nur was wir tatsächlich nutzen und langjährig getestet haben.

Frankreich ist viel Natur und Abwechslung. Savoir-vivre trifft hier auf weite und vielseitige Landschaften. Wir haben dir die schönsten Orte zum Fotografieren in Frankreich zusammengestellt. Vom bekannten Instagram Hotspot über klassische Landschaftsfotografie Orte bis zu Geheimtipps und Inspirationen für deine eigenen Entdeckungen.

 

Frankreich ist riesig, und hat entsprechend viele wunderschöne Orte und Landschaften. Landschaftsfotografen wie auch Reisefotografen haben fast endlose Möglichkeiten, hier beeindruckende Fotos zu machen.

Dieser Beitrag ist in verschiedene Regionen unterteilt:

  • Nordfrankreich
  • Südfrankreich
  • Paris
  • Französische Alpen

Die schönste Orte Frankreichs ziehen Fotografen wie magisch an. Frankreichs interessante Sehenswürdigkeiten für Fotografen sind auch zugleich meist die schönsten Landschaften. Es ist daher nicht verwunderlich, dass am Schloss Neuschwanstein, in der Heidelberger Altstadt oder auf der Zugspitze reger Andrang herrscht. Wer diese Liste der schönsten Fotospots ansteuert, muss damit rechnen, nicht der einzige Fotograf zu sein.

Wichtig ist uns, dass ihr beim Fotolocation suchen folgende Grundregeln beachtet:

  • Hinterlasst keinen Müll! Verlasst den Fotospot im Zweifelsfall sauberer, als ihr in vorgefunden habt.
  • Haltet euch an die speziellen Regeln vor Ort: Einige der genannten Fotospots befinden sich auf Privatgelände, behandelt dies so, als wäre es euer eigenes Eigentum und tretet den Inhabern mit Respekt und Dankbarkeit gegenüber. Teilweise gelten spezifische Regeln für das veröffentlichen dieser Locations, diese solltet ihr ebenso beachten.
  • Respektiert andere Fotografen, Menschen, Tiere und die Natur. Wir haben nur ein Leben und einen Planeten, wäre doch schade, wenn wir die Schönheit der Natur nicht gemeinsam genießen und nicht für die Nachwelt erhalten könnten.

Wer diese Grundregeln beachtet sichert nicht nur sich selbst ein schönes Fotoerlebnis, sondern kann auch gemeinsam mit anderen die schönsten Fotolocations für Landschaftsfotografen in Frankreich nachhaltig genießen und sich daran erfreuen. Freude mehrt sich bekanntlich, wenn man sie teilt.

Übrigens: Wir haben eine Übersicht mit den besten Fotospots in den Alpen und Europa. Du bist herzlich eingeladen, deine Fotospots mit uns zu teilen


Über den Autor

Hey! Ich bin Marius, Gründer von Mountain Moments, Outdoor-Profifotograf, Journalist, Sozialwissenschaftler und Bergliebhaber aus Leidenschaft! Lerne das Mountain Moments Team kennen und lies unsere Tipps, Tricks und Foto-Abenteuergeschichten im Blog.


Fotospots in Nordfrankreich: Bretagne, Normandie und Ärmelkanal

Mont St. Michel

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Die Klosterinsel Mont Saint Michel vom klassichen Fotopoint an der Zufahrtsstraße fotografiert . einfach und dennoch lohnend, Foto: Frederic P.

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Mont St. Michel aus dem Watt bei Flut fotografiert (bitte beachtet unsere Fotohinweise!), Foto: Gautier S.

Der Höhepunkt jeder Fotoreise ist ohne Zweifel Mont St. Michel. Die Klosterinsel ist das bekannteste Motiv für Landschaftsfotografie in Frankreich.

Jeder Herr der Ringe Fan kennt die Stadt unter anderem Namen: Minas Tirith. Mont Saint Michel hat dafür Pate gestanden und auch lange vor dem Kinoerfolg schon viele Landschaftsmaler inspiriert. Landschaftsfotografen sollten sich hier Zeit nehmen. Besonders zu Flut wird die Klosterinsel von Wasser umspült und schöne Spiegelungen können sich ergeben.

Es finden sich viele tolle Fotoloactions rund um Mont St. Michel, ein bisschen Abenteuerlust solltest du also schon mitbringen . Die schönsten Motive findest jeweils einige Kilometer entfernt von der Insel, die geschwungene Zufahrtsstraße bietet sich auch an.

Steilküsten im Pas-de-Calais

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Kalkfelsen in Pas-de-Calais bei Wissant

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Trekking am Ärmelkanal im Pas-de-Calais.

Etwas versteckt am nördlichen Ostrand und im Schatten der Bretagne und Normandie findet man auch nicht weit von Belgien entfernt schöne Steilküsten. Besonders beeindruckt haben die Steilküsten in der Nähe von Wissant. Hier kannst du zwischen gemütlichen Sandstrand und Steilküsten wählen.

Saint-Malo: Die schönste Hafenstadt der Bretagne

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Saint Malo bei Ebbe

Die einst berühmte Seefahrerstadt kann sich wirklich sehen lassen – die Altstat liegt wie eine Halbinsel im Meer. Charakteristisch ist ihre Sternenform mit den massiven Verteidigungsspitzen.

Die vorgelagerten Inseln Grand Bé, Petit Bé sind mit dem Fort National nur bei Ebbe zu erreichen. Wer nicht rechtzeitig zurückgeht, darf sich gut 10 Stunden lang wie ein echter Gefangener auf der Insel fühlen.

Verträumte Dörfer und malerische Landschaften in der Bretagne

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Frankreich, das Land der Schlösser, Seen und Kulturlandschaften

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Bretagne im Abendlicht vom Campingsplatz aus gesehen.

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Eine Biketour an der Bretagne und einfach dort gehalten, wo man es besonders schön fand.

Dass die Bretagne eine uralte Siedlungsgeschichte hat, zeigt sich nicht nur in den vielen Menhir-Stätten, sondern auch in der Architektur. Es wird Wert auf Tradition gelegt und alte Häuser werden auch heute noch gepflegt.

In vielen kleinen Dörfern scheint die Zeit stehen geblieben. Eine alte Kirche, ein Dorfplatz mit malerischem Rathaus, ein Dorfcafé, vielleicht eine Bäckerei. Abseits der touristischen Hauptspots finden sich viele kleine versteckte Kleinode.

Mountain Moments Tipp: Entdecke die Bretagne! Fahre auch mal die Seitenstraße. Dorthin, wo dich kein Guidebuch führt. Es lohnt sich!

Rote Felsküsten in der Bretagne: Côte de Granit Rose

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Die rosa Granitküste bietet oft ganz besonders beeindruckende Pastelltöne

Eine ganz besondere Fotokulisse – und noch ein echter „Geheim“-Tipp ist die Côte de Granit Rose, die rosa Granitküste. Der Rosengranit bildete sich vor ca. 300 Millionen Jahren. Heute staunt man über die Felsformationen und insbesondere über die oft magische Lichtstimmung. Besonders zu Sonnenuntergang ist das Lichtschauspiel besonders schön und die Küste ist in ein pastell-rosarotes Licht getaucht.

Das Haus zwischen Felsen

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Das bekannte Haus zwischen den Felsen (Privateigentum!), Foto: Anthony C.

Ein bekanntes Fotomotiv ist das kleine Steinhaus, das zwischen zwei Felsblöcken eingeklemmt ist. Hinweis: Seit etwa 2016 ist das Haus wieder bewohnt, der aktuelle Inhaber scheint auf Tourismus (verständlicherweise) wenig Lust zu haben. Bitte darauf Rücksicht nehmen. Daher gibt es hier keine Ortsangabe, sorry.

Leuchttürme (Petit Minou)

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Leuchtturm an der Atlantikküste, Foto: Raphael R.

Überall an der französischen Atlantikküste gibt es Leuchttürme, teils enorm schön gelegene Orte. Besonders bekannt ist der Leuchtturm XY, der mit seiner Steinmauer einen schönen Blickfang als führende Linie fotografisch bietet.

Besonders beliebt bei Landschaftsfotografen und Instagram ist der Petit Minou in Plouzané.

 

Kreidebogen und Kreidefelsklippen von Etretat

Der bekannte Kreidebogen in Etretat. Claude Monet hat diesen Ort durch seine Malereien berühmt gemacht. Einen guten Standort findest du bei der Kapelle Notre Dame de la Garde.

 

Fotospots in Paris

Den Eiffelturm fotografieren

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Auch von unten einen Blick wert, der Eiffelturm, Foto: Will B.

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Eiffelturm, Foto: Louis P.

Der Eiffelturm ist eine der weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Welt. Einen besonderen Aussichtspunkt findest du am Montparnasse Tower, den man in Paris nicht übersehen kann. Du hast hier einen einzigartigen Ausblick auf den Eiffelturm und ganz Paris. Vom Aufzug noch die letzten drei Stockwerke die Treppe besteigen. Die Aussichtsplattform ist durchaus fotografenfreundlich gestaltet.

Tipp: Die nächtliche Beleuchtung des Eiffelturms ist ein geschütztes Kunstwerk. Du darfst dies zwar anschauen und fotografieren, aber Bilder davon nicht veröffentlichen. Das klingt seltsam, ist aber so. Falls du das dennoch tust, könnte das teuer werden.

Louvre

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Das Louvre ist auch draußen eine aussergewöhnliche Fotoloaction, Foto: Alex H.

Das wohl berühmteste Museum der Welt beherbergt nicht nur die Mona Lisa, sondern bietet einen besonders schönen fotografischen Kontrast. Die modernen Glaspyramiden bieten einen vielschichtigen Kontraste zur historischen Umgebung.

Arc de Triomphe

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Der Arc de Triomphe an der Champs Elysees, Foto: Willian W.

Wer einmal in Paris ist, und nicht die Champs Elysees entlanggeschlendert ist, hat nicht gelebt. Der Arc de Triomphe ist hier der Fixpunkt und fotografisch besonders interessant.

Centre Pompidou

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Centre Pompidou, Foto: Denys N.

Das Centre Pompidoi ist ein architektonisches Meisterwerk. Die nach außen gestülpten Innereien bieten tolle Fotomotive.

Tipp: Achte auf gerade Linien beim Fotografieren!

Schloss Versailles

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Das berühmte Schloss Versailles, Foto: Clark B

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Das Schloss Versailles ist auch innen fotografisch spanennd, Foto: Mat R.

Etwas außerhalb von Paris liegt das berühmte Versailler Schloss. Sowohl der minutiös angelegte Garten außen als auch die beeindruckenden Räumlichkeiten sind ein fotografisches Träumchen.

Tipp: Übertreibe es mit dem Fotografieren hier nicht, sondern genieße auch die besondere Atmosphäre dieses historischen Denkmals. (Deine ReisepartnerInnen werden es dir danken .)

Fotolocations und Sehenswürdigkeiten in Südfrankreich

Colmar im Elsass

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Die malerische Kleinstadt Colmar im Elsass versürht Lebensfreude, Foto: Sascha S.

Das kleine Städtchen im Elsass liegt nur unweit der deutschen Grenze. Schnell mal über den Rhein und ein bisschen französisches Flair schnuppern ohne Sprachbarriere – die meisten Elsässer können auch deutsch bzw. verstehen es zumindest – trifft sich hier mit einem wunderbaren Altstadtflair.

Entlang der Elsässsischen Weinstraße finden sich weitere schöne kleine Dörfchen, die besonders im Herbst zur farbenfrohen Weinernte einen Besuch wert sind. Die ein oder andere Weinprobe schließlich noch keinen Landschaftsfotografen geschadet.

 

Lavendelfelder der Provence

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Lavendelfeld in der Provence, Foto: Remi A.

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Die berühmten Lavendelfelder in der Provence bei Valensole, Foto: Arthur A.

Sowohl bei klassischen Kunstmalern wie auch bei den besten Instagram Hotspots in Frankreich ganz weit oben stehen die Lavendelfelder in der Provence. Der bekannteste touristische Sehenswürdigkeit (teils zum verständlichen Unmut der Bauern) befindet sich in Valensole. Die berühmten einzelnen Bäume und geraden, lilaglühenden Felder sind heute wie eh und je beliebte Sehenswürdigkeiten.

Achtung: Die Felder sind im Privatbesitz der Bauern und die verdienen mit Lavendel ihren Lebensunterhalt. Verhalte dich hier bitte besonders respektvoll und mache nichts kaputt!

 

Fotospot an der Verdonschlucht

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Die Verdonschlucht von der Brücke aus gesehen, ein klassisches Fotomotiv in Frankreich, Foto: Joel V.

Die Verdonschlucht ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wassersportler. Gerade in heißen Sommertagen verspricht sie die nötige Abkühlung. Ein besonders schöner Aussichtspunkt ist die Brücke von Galetas. Auf ihr hat man einen sehenswerten Ausblick in die malerische Schlucht.

Tipp: Diese Fotolocation kannst du super easy erreichen und ein Ausflug in die Schlucht bietet sich hier an.

 

Die schönsten Orte in den französischen Alpen

Chamonix mit Blick auf Mont Blanc

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Die steilen Felszacekn im Mont Blanc Massiv, Foto: Mark J.

fotospot frankreich, fotospots, foto location, schöne orte, sehenswürdigkeit frankreich

Der Lac de Cheserys am Brevent über Chamonix mit Blick auf den Mont Blanc – ein klassischer Landschaftsfotografie-Spot, Foto: Ludovic F.

Chamonix ist DER Bergsteiger-Ort der Alpen. Hier ragen die Berge so hoch und steil wie sonst nur im Himalaya empor. Der Mensch wird zum unbedeutend kleinen Punkt in der gewaltigen Natur.

Den schönsten Mont Blanc Blick erreicht man auf der Brévent-Seite des Skigebiets. Besonders schön ist der Blick am Lac de Cheserys.

Blick aus Chamonix auf die Aiguille du Midi

Blick auf Aiguille du Midi und den Mont Blanc dahinter

Ausblick von und auf die Aiguille du Midi

Der zweite Fotospot in den französischen Alpen ist wiederum in Chamonix. Nicht nur der Blick auf die Aiguille du Midi ist atembraubend. Der fast senkrechte Blick hinunter in das Tal und die Umliegenden Eiswelten ist noch fast eindrücklicher!

Besonders im Winter sollten sich gute Skifahrer hier einmal hochgewagt haben. Das Vallée Blanche ist nicht nur traumhaft zum Fotografieren, sondern auch ein weltweit einmaliges Skierlebnis – ungeübte bitte nur mit professionellem Bergführer!

Tipp: Du möchtest die schönsten Orte in Frankreich fotografisch festhalten? Schau bei unseren aktuellen Fotokurs-Terminen rein. Nichts gefunden? Kontaktiere uns direkt für deinen exklusiven Fotokurs.

Verpasse keine weiteren Fotolocations, Fototipps und melde dich jetzt für unseren Newsletter an!

Die 5 schönsten Fotowanderungen in den Alpen – Gratis Ebook – Jetzt Downloaden

Die schönsten Fotospots und Fotowanderungen der Alpen, jetzt direkt hier downloaden.

Die Frage nach der perfekten Kamera für Landschaftsfotografie, ist eine der Häufigsten, die uns erreicht. Welche Kamera nutzt ihr? Welches ist die beste Kamera für Landschaften und Natur? Die Ausrüstung ist heutzutage zwar nicht mehr entscheidend, für sehr gute Fotos, dennoch können wir diese Fragen gut nachvollziehen. In diesem Artikel möchten wir dir daher unsere ehrlichen Kaufempfehlung für die beste Kamera geben – für großes, mittleres und kleines Budget.

Weiterlesen

Vom Heimgarten zum Herzogstand befindet sich die wohl schönste Wanderung in den Münchner Hausbergen. Eine kurze Fototour hoch über Walchensee und Alpenvorland mit Wegbeschreibung und vielen Fotoeindrücken von einem unserer beliebtesten Fotoworkshops.

Weiterlesen

Fotografie-Anfänger verwenden oft die gleichen Kameras wie Profis. Aber deine Fotos kommen nicht wie ihre heraus.  An dieser Stelle kommt der manuelle Modus ins Spiel. Manuell fotografieren lernen ist nicht schwer, du brauchst nur ein bisschen spielerische Übung. In diesem Artikel lernst du alles, was du brauchst, um manuell fotografieren zu können. Mit gratis Spickzettel!

Weiterlesen

Einfach und schnell Landschaftsfotografie lernen – viele Tipps und Tricks. Noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber mit diesem Step by Step Guide schaffst auch du es richtig schöne Landschaftsbilder zu fotografieren und deinen Freunden zu präsentieren. Werde ein erfolgreicher Landschaftsfotograf!

Weiterlesen

Berge, See, Almenidyll: dafür steht für viele Besucher und Einheimische die Schweiz. Wir zeigen dir in diesem Artikel die schönsten Aussichtspunkte und Fotospots der Schweiz. Diese Fotospots sind auch gleichzeitig die lohnendsten Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte in den Schweizer Bergen. Zu jedem Fotospot und Sehenswürdigkeit findest du nützliche Infos zur Anreise und wie du dein begehrtes Bild schießen kannst.

 

Weiterlesen

Das schönste Gebirge der Welt – so werden die Dolomiten häufig bezeichnet. Nirgendwo im Alpenraum sind die Gipfel schroffer, nirgendwo ist der Zugang zu diesen Regionen so vergleichsweise leicht. In diesem Artikel möchten wir dir die unserer Meinung nach schönsten Fotospots in den Dolomiten vorstellen. Viele dieser Fotolocations sind für jedermann einfach zu erreichen, einige jedoch sind nur zu Fuß zu „erwandern“.

Weiterlesen

Südtirol ist eine der schönsten Regionen der Alpen. Der Großteil der Dolomiten – das schönste Gebirge der Welt – liegt in Südtirol, ebenso das Vinschgau sowie die alpine Perle Meran.

In diesem Artikel zeigen wir dir die unserer Meinung nach schönsten Fotolocations in Südtirol. Viele dieser Fotolocations und Sehenswürdigkeiten sind für jedermann einfach zu erreichen, einige jedoch sind nur zu Fuß zu „erwandern“.

Weiterlesen